Logo

Treffen Sie Frankreich 2021 auf einem dieser Fachevents

10.08.2020  ·  News, Reise- & Busveranstalter  ·  Kommentare geschlossen

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei einem unserer Fachevents im nächsten Jahr. Je nachdem, wie es die neue Normlität bis dahin zulässt, fahren wir vorerst zweigleisig und planen eine hybride Veranstaltung. Dazu möchten wir von Ihnen gerne wissen, ob Sie unter den neuen Umständen überhaupt noch zu Live-Veranstaltungen reisen dürfen/ reisen möchten oder ob sie eine virtuelle Veranstaltung bevorzugen. Bis 2021 kann noch viel Unerwartetes passieren, aber ausgehend von der derzeitigen Situation möchten wir gerne Ihre Meinung vorfühlen. Bitte beantworten Sie uns kurz hier ein paar Fragen.

Dienstag, 26. + Mittwoch 27. Januar 2021:
30. Ausgabe unserer Winterfachmesse Grand Ski in CHAMBERY, Auvergne-Rhône-Alpes

Zur Zeit laufen zwischen den Partnern dieser B2B Winterfachmesse (AuvergneRhône-Alpes Tourisme, France Montagnes, Aéroport de Genève, Aéroports de Chambéry/Grenoble, et Grand Chambéry Alpes Tourisme) grundsätzliche Überlegungen zu einer Neu-Positionierung der Veranstaltung. Auch ein neuer Name für das Fachevent ist in der Diskussion. Das Ziel für eine Neuausrichtung ist es, neben dem klasischen Wintersport Skiurlaub die ganze, vielfältige Palette von Urlaubsmöglichkeiten in den französischen Alpen mit einzubeziehen, auch die im Sommer. Denn die französische Destination bietet viel mehr als nur Skiurlaub.Auch wenn den Akteuren bewußt ist, das die Winterreiseveranstalter bei Grand Ski den Focus auf Ski- und Wintersport gelegt haben. Wir erwarten dazu in Kürze nähere Details zur geplanten Erweiterung der Veranstaltung.

ACHTUNG DEADLINE: Bitte melden Sie sich rechtzeitig bis 14. November 2020 für eine Teilnahme bei uns an! Ihre Terminvereinbarung auf der Plattform muss in jedem Fall vor den Weihnachtsferien abgeschlossen sein.

 

Dienstag 23. + 24. März 2021:
15. Ausgabe der Fachmesse Rendez-vous en France in NANTES, Pays de la Loire

Die in diesem Jahr abgesagte Veranstaltung wurde auf 2021 verschoben.

Bitte planen Sie die Anmeldung Ihrer Teilnehmer auf der Plattform www.rendezvousenfrance.pro  noch vor den Weihnachtsferien. Die Terminvereinbarung muß dann spätestenstens bis Mitte Februar abgeschlossen sein.

 

 

9. Ausgabe der Fachmesse zum Thema Weintourismus:
Destination Vignobles, die am 5. + 6. Oktober 2021 in der Région SUD, Provence-Alpes-Côte-d’Azur in Aix-en-Provence stattfinden wird.

Wenn Sie hierfür Interesse haben, können Sie gerne ein mail richten an: sabine.perras@atout-france.fr.

 

Bitte geben Sie als Stichwort die gewünschte Veranstaltung an!

 

Eröffnung von zwei neuen Museen in Frankreich

27.07.2020  ·  News  ·  Kommentare geschlossen

 

Bassins de Lumières in Bordeaux   

2020 wurde die ehemalige U-Boot-Basis von Bordeaux in das weltweit größte Zentrum für digitale Kunst verwandelt. In den “Bassins de Lumières” findet immersive Ausstellungen statt, die die Besucher in die großen Werke der Kunstgeschichte und zeitgenössischen Kunst eintauchen lassen. Vier der riesigen Wasserbecken der ehemaligen U-Boot-Basis beherbergen eine der größten Multimedia-Installationen der Welt. Mithilfe der Amiex-Methode (Art & Music Immersive Experience) bieten die Bassins de Lumières die Möglichkeit, durch eine Lichtshow, die von Musik begleitet wird, selbst Teil der Kunstwerke zu werden. Um die zauberhafte Atmosphäre zu verstärken, werden die Projektion auch auf dem Wasser der Becken reflektiert. Für dieses visuelle und akustische Erlebnis haben Besucher Zugang zu den Stegen und können entlang der Uferbecken spazieren gehen.  

Website: https://www.bassins-lumieres.com/en 

Bourse de Commerce – Collection Pinault  

Die Sammlung Pinault hält ab Frühjahr 2021 Einzug im Gebäude der Bourse de Commerce, der ehemaligen Handelsbörse im Viertel Les Halles in Paris. Der französische Geschäftsmann, Mäzen und begeisterte Sammler François Pinault erweitert mit der Eröffnung dieses prestigeträchtigen Ortes sein Netzwerk permanenter Museen. Zuständig für die Renovierung des denkmalgeschützten Gebäudes ist der Architekt Tadao Ando. Charakteristisch für die Bourse de Commerce sind die große Medicisäule an der Außenfassade (16 Jhd.) sowie die Glas- und Metallkuppel, inkl. Einer Panoramafreske an der Innenwand der Kuppel auf 1.400m², 10 Meter hoch und 140 Meter lang, aus dem 19. Jhd, welche nun bald von den Besuchern (wieder)entdeckt werden kann. Im Inneren des Gebäudes hat Ando einen Zylinder entworfen, dessen Innen- als auch Außenwände auf einer Gesamtfläche von 3.000m² Platz für Kunstwerke bieten. Des Weiteren hat François Pinault die Pariser Designer Ronan und Erwan Bouroullec mit der Inneneinrichtung und Raumgestaltung des Museums betraut und die Leitung des Restaurants im obersten Stockwerk des Gebäudes an die Chefköche Michel und Sébastian Bras übertragen.  

Website: https://www.boursedecommerce.fr/en/ 

Ausstellungen und Wiedereröffnungen für das zweite Halbjahr 2020 und Frühjahr 2021

27.07.2020  ·  Kultur & Genuss, Reise- & Busveranstalter  ·  Kommentare geschlossen

Von Herbst 2020 bis Frühling 2021 wartet Frankreich mit einigen sehenswerten Ausstellungen und Wiedereröffnungen auf.  

Centre Pompidou Paris: Matisse

Ursprünglich vorgesehen vom 13. Mai bis 31. August 2020, eröffnet die Matisse Ausstellung im Centre Pompidou in Paris nun am 21. Oktober 2020 und kann bis 22. Februar 2021 besucht werden. Das Centre Pompidou stellt mit dieser Ausstellung zum 150. Geburtstag von Henri Matisse eine eher unbekannte Seite des Künstlers in den Mittelpunkt: dessen Liebe zur Literatur, die auch als Nährboden für seine Werke diente. Mit Werken Matisses aus dem Pariser Nationalmuseum für Moderne Kunst sowie aus den zwei dem Künstler gewidmeten Museen in Cateau-Cambrésis und Nizza und dem Grenoble Museum, ist diese Ausstellung die größte Matisse Ausstellung seit 1970. Sowohl berühmte Meisterwerke als auch nie gezeigte Werke werden zu sehen sein. Außergewöhnlich ist auch der Aufbau der Ausstellung, die das Leben des Künstlers in Form eines Romans erzählt – von Matisses Anfängen in 1890 bis hin zu den 1950er Jahren. Auch auf für Matisse wichtige Schriftsteller wie beispielsweise Mallarmé wird nicht vergessen, dessen Gedichte der Künstler illustrierte.  

Mehr Informationen HIER

Centre Pompidou Metz: Chagall 

Vom 21. November 2020 bis 15. März 2021 widmet das Centre Pompidou in Metz dem Künstler Marc Chagall die Ausstellung “Chagall. Überbringer des Lichts”, in der die Bedeutung des Lichts und der Glasmalerei für die Werke des Künstlers ermittelt wird. Die Ausstellung ist Teil der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen der Kathedrale von Metz, für die Chagall mehrere Buntglasfenster gestaltet hat. Erstmals sind die Modelle zahlreicher Buntglasfenster, die von Chagall für Gebäude in der Region Grand Est (Metz, Reims, Sarrebourg), im benachbarten Deutschland (Mainz) und in anderen Ländern der Welt (Israel, USA, England, Schweiz) geschaffen wurden, für die Besucher in einer Ausstellung vereint. Zusätzlich wird eine Vielzahl von Gemälden, Skulpturen, Keramiken und Zeichnungen aus den Sammlungen des Centre Pompidou, des Musée National Marc Chagall in Nizza sowie internationaler Museen und Privatsammlungen gezeigt. Ein besonderer Fokus liegt auf das einzigartige Schaffen des Künstlers, der frei von einer Technik zur nächsten, vom Judentum zum Christentum und von der kollektiven Geschichte zum persönlichen Erlebten wechselte und sich keinen Dogmen verpflichtet fühlte. Die Ausstellung zeigt auf, wie Chagall Zeichen und Symbole mit dem Hintergrund eines humanistischen Ideals der Freiheit und des Friedens verwendete und transformierte. Im Frankreich der Nachkriegszeit und unter Einfluss der Erneuerung der sakralen Kunst trachtete Chagall danach, Menschen neue Lebenskraft und Lichtblicke zu schenken. In der Glasmalerei fand Chagall das dafür ideale Instrument. Die Ausstellung zeigt die verschiedenen Phasen der Entstehung eines Buntglasfensters, von den ersten Zeichnungen bis zu seiner Einbindung in die Architektur.  

Mehr Informationen HIER

Italienische Renaissance von Donatello bis Michelangelo in Le Louvre

Im Louvre in Paris werden von 22. Oktober 2020 bis 18. Jänner 2021 im Zuge der Ausstellung “Körper und Geist” über 150 italienische Renaissance-Skulpturen von Donatello bis Michelangelo gezeigt. Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Castello Sforzesco Museum in Mailand entstanden ist, versucht die Schlüsselthemen und –ideen, die in Italien während des Quattrocento entwickelt wurden, für die Besucher greifbar zu machen. Typisch für die Renaissance ist das große Interesse der Bildhauer am Menschen selbst, innerlich und äußerlich gleichermaßen. Dies ist auch an der Vielzahl an innovativen Darstellungen des menschlichen Körpers aus dieser Zeit ersichtlich: Die Erforschung menschlicher Ausdrücke und Emotionen bilden das Herzstück der Bildhauerei der Renaissance. Die Ausstellung zeigt dies sowohl an Skulpturen berühmter Vertreter wie Donatello und Michelangelo als auch an Werken weniger bekannter Schaffer aus der Renaissance.  

Mehr Informationen HIER 

Fluctuart – Neues Kunstzentrum in Paris

22.07.2020  ·  News  ·  Kommentare geschlossen

Fluctuart ist das erste schwimmende städtische Kunstzentrum der Welt, ein einzigartiger Ort, der allen, Neugierigen und Kunstliebhabern offensteht und auch Fachleuten und Künstlern zur Verfügung steht. Fluctuart fördert alle Trends der urbanen Kunst, von Pionieren bis zu zeitgenössischen Künstlern der Street Art.

Mitten in Paris

Fluctuart ist ein Ort der Schöpfung, Ausstellung, Inspiration, Begegnung und des Austauschs. Dieses neue städtische Kunstzentrum zeichnet sich durch seine Zugänglichkeit und Struktur aus, um ein kulturelles Schaufenster zu bieten. Die Fläche von 1000 m², vollständig transparent und mit drei Ebenen, befindet sich am Fuße des Pont des Invalides.

Plattform von 1000m² auf 3 Stufen

Es besteht aus verschiedenen Räumen, in denen temporäre Ausstellungen, eine permanente Sammlung, Interventionen vor Ort, eine spezialisierte Buchhandlung, kulturelle Veranstaltungen, kreative Workshops und ein Dach, ein Ort des Austauschs, Treffen und des Teilens stattfinden können. Angereichert mit einmaligen Künstlerresidenzen unterstreicht die Beteiligung aller Akteure der städtischen Szene durch die Anwesenheit von Fachleuten aus Kunst und Kultur, anerkannten oder aufstrebenden Künstlern sowie Institutionen

Kostenlos und Offen für alle

Zwei Räume, Bar & Fooding werden sicher das Schiff für festliche und ungewöhnliche Abende rund um künstlerische Darbietungen und Kunstwerke animieren.

Adresse:
Pont des Invalides
2 port du Gros Caillou
75007 Paris

Website: https://fluctuart.fr/en/