Logo

UNESCO-Weltnaturerbe Vulkankette Chaîne des Puys

19.12.2018  ·  Auvergne, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Seit dem 2. Juli 2018 gehört die Vulkankette Chaîne des Puys sowie die Tektonikarena der geologischen Verwerfung Limagne zum UNESCO-Welterbe. Damit reiht sich die Vulkanregion der Auvergne ein in eine Liste aus bedeutsamen Naturlandschaften bestehend u.a. aus dem Grand Canyon, Okavango Delta, Kilimandscharo und dem Great Barrier Reef.

Chaîne des Puys @Atout France

Bisher befinden sich nur wenige Landschaften mit ähnlichen geologischen Eigenschaften wie die der französischen Vulkanregion auf der Welterbeliste. Sie ist die einzige Landschaft auf der UNESCO-Welterbeliste, die sich innerhalb des französischen Festlands befindet. Die 21 gewählten Vertragsstaaten des Welterbekomites erkennen mit ihrer Entscheidung die Region rund um den Puy-de-Dôme als außergewöhnliche, geologische Besonderheit an.

Die Vulkankette des Puy-de-Dôme sowie das tektonische Einbruchbecken von Limagne bieten ein einzigartiges Panorama. Dieses gibt Einblick in die geologische Geschichte des europäischen Kontinents und ist exemplarisch für den alten kontinentalen Grabenbruch entlang des Zentralmassivs. Die grünen Vulkane sind Zeitzeugen dieser Geschichte.

Die Aufnahme ins Weltnaturerbe ist ein Höhepunkt und Anerkennung einer elfjährigen Kandidatur, die vom Präsidenten des Departements Puy-de-Dôme, Jean-Yves Gouttebel, ins Leben gerufen wurde. Nach über 40 Jahren Engagement im Naturschutz und Erhalt dieser einmaligen Naturlandschaft sieht sich die Region mit ihren Förderern auf dem richtigen Weg.

Neue Flugverbindung ab Wien nach Bordeaux

19.12.2018  ·  Aquitanien, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Ab dem 12. April 2019 bietet Volotea zwei Mal pro Woche einen Direktflug von Wien nach Bordeaux an.

@Atout France/Michel Angot

Die Hauptstadt der Region Neu-Aquitanien liegt am Ufer des Flusses Garonne in Südwesten Frankreichs. Bordeaux ist für die Lebensqualität bekannt und bietet Ihren Kunden neben einer hervorragenden geographischen Lage noch einiges mehr: Von Kultur, wie z.B. mit der 2016 eröffneten Cité du Vin, wo man alles über Wein & seine Geschichte erfährt, über Gastronomie mit den berühmten Delikatessen „Canelés“ bis zum Stadtteil „Port de Lune“, der seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit, Bordeaux und seine Umgebung zu entdecken: malerische Châteaux mit zahlreichen Weinkellern warten auf Ihre Kunden. Die Natur der Dordogne bietet ein außerordentliches Spektakel: Die Höhle von Lascaux, die 1979 zur UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde und nur zwei Autostunden östlich von Bordeaux liegt, beeindruckt durch weltberühmte prähistorische Malereien. Der „Gouffre de Padirac“ bietet ein einmaliges Erlebnis: in einer Tiefe von 103 m unter der Erde unternehmen Besucher eine magische Bootsreise auf dem unterirdischen Fluss und bewundern die majestätischen Kalksteingalerien und Reihen von erstaunlichen Felsformationen.

Périgueux, die als „Ville d’Art et d’Histoire“ (Stadt der Kunst und Geschichte) klassifiziert wurde, beeindruckt durch die bemerkenswerten Relikte der gallo-romanischen Epoche.

Eher sportlich? Keine Sorgen! Neben ausgedehnten Spaziergängen durch die Landschaft des Médoc oder Entre-deux-Mers können Ihre Kunden eine Golfpause beim Golf du Médoc einlegen oder am Ufer der Atlantikküste radeln. 

Lassen Sie sich von der Destination Bordeaux verzaubern!

Kontakt Volotea: 

Website: https://www.volotea.com/de/
Gruppenbuchung:
Katerina Lamacova
Tel: +43 (0)1 581 89 22 71
E-Mail: salesAT.volotea@aviareps.com

Mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour durch die Weinberge Burgunds

25.04.2018  ·  Burgund, Radfahren & Genuss  ·  Kommentare geschlossen

 

Beaune Tourisme © Château de Pommard

Beaune Tourisme © Château de Pommard

Beaune Tourisme ©JLBernuy

Beaune Tourisme ©JLBernuy

 

 

 

 

 

 

 

 

Entdecken Sie das Reiseziel Beaune als Ausgangspunkt für Fahrradreisen durch die weltbekannten Weinberge Burgunds

Für Individualreisende oder Gruppen sind Fahrradtouren durch die außergewöhnliche Wein- und Kulturlandschaft des Burgund ein absolutes Highlight : Radsportler, Kulturliebhaber und Geniesser kommen gleichermassen auf ihre Kosten.

Idealer Ausgangspunkt für Aktivtouren ist die Stadt Beaune und ihre Umgebung, in der Sie ein reichhaltiges Hotelangebot für Ihre Kunden finden. Die mittelalterliche Stadt mit viel Charme und Flair lädt Besucher dazu ein, ihre kulturellen Sehenswürdigkeiten zu erkunden, allen voran das berühmte Hôtel-Dieu (Beauner Hospizien) aus dem 15. Jahrhundert.

» Weiterlesen

Brassicomtoise: 107 neue Biersorten laden in Burgund-Franche-Comté zum Probieren!

18.09.2017  ·  Burgund, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Foto: J.Hartwig

Foto: J.Hartwig

Foto: J.Hartwig

Foto: J.Hartwig

IMG_4450

Brassicomtoise“ heißt der neue Zusammenschluss von Craft-Beer-Brauereien in der neuen, französischen Großregion Burgund-Franche-Comté. Insgesamt 16 Brauereien bieten Besichtigungen für Touristen – und über 107 neue Biersorten zum genüßlichen Probieren!

Prost! heißt hier Gin-gin!

Die französische Region Burgund-Franche-Comte ist eher für Ihre besonderen Jura-Weine, wie z.B. den Vin jaune bekannt! In den letzten Jahren haben sich dort aber auch immer mehr Craft-Beer-Brauereien entwickelt. Aktuell 16 Brauereien haben sich jetzt zu einem Verbund namens „Brassicomtoise“ zusammengeschlossen. „Wir wollen möglichst weit bekannt werden und uns möglichst vielen Besuchern öffnen“, versichert Jérôme Faton von der Brauerei Trois épis aus Orgelet.

Die Brassicomtoise, die touristische Straße der Brauereien in Burgund-Franche-Comté ist als solche nicht ausgeschildert. Interessierte finden aber alle Brauereien auf einer Karte auf der dazugehörigen Internetseite www.labrassicomtoise.fr.

Genau 16 Brauereien in der Franche-Comté gehören dem Zusammenschluss bisher an. Insgesamt bieten Sie 107 Biersorten. Eine Biersorte brauchen aber alle Mitglieder: „La Commune“ (das Allgemeine). Dabei waren Hopfen und Malz nicht immer in der Region heimisch. Das Bindeglied aller Biere ist das gute, klare Quellwasser des karstigen Juragebirges.

In der Nähe der Brauereiene der Brassicomtoise fehlt es nicht an Besichtigungsmöglichkeiten: Sehenswürdigkeiten in der Natur, bemerkenswerte Museen und regionale Schätze.Auch ein Restaurantbesuch kann zum Kennenlernen regionaler Biersorten führen, da sie oft bei de rZubereitung von Speisen zum Einsatz kommen.

Unabhängig von der Brassicomtoise gibt es im Bereich Burgund noch etwa ein Dutzend Craft-Beer-Brauereien. Jetzt wird sogar in Chablis, das für seine Weißweine weltbekannt ist, Bier gebraut. Zwei Cousins haben das Unternehmen „Maddam“ gegründet und produzieren Biobier unter der Bezeichnung „Bière fine de Chablis“. Die jungen Brauer wollen in diesem Jahr 50.000 Flaschen produzieren.

Foto: Brasserie de Ch

Foto: Brasserie de Chablis

Seit einigen Jahren sind auch Bierfeste in der Region in Mode: die Houblonnades in Dijon, die Bierfeste von Poligny und Valentigney und das Fest „La bière ki-cool“ in Marnay.

Touristische Informationen über die Region Burgund-Franche-Comté gibt es hier!