Logo

Pilgern auf Französisch

18.03.2019  ·  Kultur & Genuss, Reise- & Busveranstalter  ·  Kommentare geschlossen

Themenbereich Spiritualität & Religion

Mit insgesamt 50 000 religiösen Bauwerken, darunter sind 10 000 denkmalgeschützt und einige wie z.B. Chartres, der Mont Saint Michel, Rocamadour und Vézelay stehen auch auf der UNESCO Weltkulturerbeliste, ist Frankreich das Land mit der größten Vielfalt für die der Öffentlichkeit zugänglichen, spirituellen Stätten in Europa.

Für Pilger, Wanderer, Besucher oder Liebhaber der romanischen Kunst gibt es 163 Heiligtümer von der Kathedrale bis zur kleinen Kapelle…und fünf große Routen auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Auf der Sinnsuche, auf der Suche nach spirituellen Werten, wenn Sie einfach nur neue Energie tanken möchten oder einfach nur um das französische Kulturerbe zu entdecken, was immer auch Ihre Erwartungen sind, der spirituelle Tourismus in Frankreich hat für jeden Kundenwunsch das richtige Angebot.

Wandern im Einklang mit der Natur

Entlang des französischen Jakobswegs nach Santiago de Compostela : Vézelay
Als Ausgangspunkt für die Wallfahrt nach Santiago de Copostela wurde Vézelay im 11. Jhdt. durch die Reliquien von Maria-Magdalena zur Hochburg der Christenheit. Die Basilika Sainte Madeleine, liegt eng an den « ewigen Hügel“ von Vezelay in Burgund angeschmiegt und liegt hoch über dem malerischen Dorf, das seine Wehrmauern, seine Tore und seinen Wehrgang erhalten hat. Der Hügel und die Kirche von Vézelay zählen seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vézelay ist ein lebendiges Heiligtum, das Pilger, Künstler und Besucher aus der ganzen Welt anzieht.

Jubiläumsevent: Die Jakobswege nach Santiga de Compostela gehören seit 20 Jahren zum UNESCO-Kulturerbe

Dieses Jahr feiern die « Chemins de Saint-Jacques de Compostelle in Frankreich » den 20. Jahrestag ihrer Einschreibung als UNESCO Weltkulturerbe. Das ganze Jahr über wird dies mit zahlreichen Veranstaltungen ausgiebig gefeiert – alle, die an dem Projekt der französischen Jakobswege mitwirken, sind mit dabei.

Die Basilika von Ars

Große Persönlichkeiten : Ars
Am 13. Februar 1818, kam der junge Priester Jean-Marie Vianney, in Ars, einem kleinen Dorf im Dombesgebiet an. Damals war die Gegend, die im Westen von der Saône, im Süden von der Rhone, im Osten vom Ain und im Norden von der Geflügelzüchterlandschaft der Bresse begrenzt wird, noch völlig unbekannt. Der engagierte Priester erweckte den Glauben seiner Gemeindemitglieder durch seine Predigten, seine Gebete und seine Art zu Leben. Er restaurierte und verschönerte die Kirche, gründete Schulen und Waisenhäuser und kümmerte sich um die Armen …… Sein Ruf als Beichtvater bescherte ihm zahlreiche Pilger: 90 000 kamen in seinem letzten Lebensjahr! Im Jahr1905 wurde er selig gesprochen, 1925 erfolgte die Heiligsprechung. 1929 wurde „der Heilige Pfarrer von Ars“ zum « Patron de tous les Curés de l’Univers » (zum Patron aller Pfarrer der Welt) ernannt. Mitten in der vogelreichen Teichlandschaft der Dombes gibt es touristisch einiges zu entdecken: das Städtchen Trévoux, mehrere mittelalterliche Schlösser sowie verschiedene Wanderrouten.

Kulturerbe, Kunst und Kultur : Guebwiller
Die Region um das Dörfchen Guebwiller liegt an der Wegkreuzung namhafter, touristischer Straßen im Elsaß: hier verlaufen die Weinstraße, die Route des Crêtes und die Romanische Straße. Seit Beginn des 8. Jhdts. wurde das Gebiet von verschiedenen religiösen Orden geformt. Die mächtige Abtei von Murbach war eines der wichtigsten Fürstentümer des gesamten Rheintals. Die ehemalige St. Leodegarkirche (7. Jhdt.) in Murbach ist ein typisches Architekturbeispiel für die romanische Kunst im Rheintal. Nicht weit davon entfernt liegt die Basilika von Thierenbach, ein Wallfahrtsort, das der Heiligen Jungfrau Maria gewidmet ist. Er liegt auf dem Gemeindegebiet von Jungholtz im Département Haut-Rhin. Der Ort liegt am elsässischen Jakobsweg, der von Weißenburg/Wissembourg nach Belfort verläuft. Die Priorei aus dem12. Jhdt. wurde im 18. Jhdt. im Barockstil wieder errichtet.

Dem Himmel ganz nah..Notre-Dame de la Salette

Der Marienwallfahrtsort : Notre-Dame de la Salette

Die Kapelle Notre-Dame-de-la-Salette wurde 1861 auf dem Gipfel des Mont Saint-Clair, auf 1 800 m Höhe am Rand des Ecrins Nationalparks errichtet. Sie verdankt ihre Entstehung einer Marienerscheinung. 1846 trafen zwei Hirtenkinder auf der Bergweide eine „Schöne Dame“. Der Bischof von Grenoble schrieb diese Erscheinung der Jungfrau Maria zu. Das in einer wunderschönen Berglandschaft gelegene Heiligtum ist ideal um Kraft zu schöpfen und um vollkommen abzuschalten. Zwischen Grenoble und Gap gelegen bietet die Berglandschaft
von Matheysine einen idealen, geschützten Rahmen für Aufenthalte mit Freizeitaktivitäten in einer wunderschönen Natur und jeder Menge Entdeckungen.

Mehr Infos zu französischen Pilgerstätten finden Sie im aktuellen Verkaufshandbuch.

UNESCO-Weltnaturerbe Vulkankette Chaîne des Puys

19.12.2018  ·  Auvergne, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Seit dem 2. Juli 2018 gehört die Vulkankette Chaîne des Puys sowie die Tektonikarena der geologischen Verwerfung Limagne zum UNESCO-Welterbe. Damit reiht sich die Vulkanregion der Auvergne ein in eine Liste aus bedeutsamen Naturlandschaften bestehend u.a. aus dem Grand Canyon, Okavango Delta, Kilimandscharo und dem Great Barrier Reef.

Chaîne des Puys @Atout France

Bisher befinden sich nur wenige Landschaften mit ähnlichen geologischen Eigenschaften wie die der französischen Vulkanregion auf der Welterbeliste. Sie ist die einzige Landschaft auf der UNESCO-Welterbeliste, die sich innerhalb des französischen Festlands befindet. Die 21 gewählten Vertragsstaaten des Welterbekomites erkennen mit ihrer Entscheidung die Region rund um den Puy-de-Dôme als außergewöhnliche, geologische Besonderheit an.

Die Vulkankette des Puy-de-Dôme sowie das tektonische Einbruchbecken von Limagne bieten ein einzigartiges Panorama. Dieses gibt Einblick in die geologische Geschichte des europäischen Kontinents und ist exemplarisch für den alten kontinentalen Grabenbruch entlang des Zentralmassivs. Die grünen Vulkane sind Zeitzeugen dieser Geschichte.

Die Aufnahme ins Weltnaturerbe ist ein Höhepunkt und Anerkennung einer elfjährigen Kandidatur, die vom Präsidenten des Departements Puy-de-Dôme, Jean-Yves Gouttebel, ins Leben gerufen wurde. Nach über 40 Jahren Engagement im Naturschutz und Erhalt dieser einmaligen Naturlandschaft sieht sich die Region mit ihren Förderern auf dem richtigen Weg.

Winterneuigkeiten aus der Stadt der Liebe

19.12.2018  ·  Kultur & Genuss, News  ·  Kommentare geschlossen

Mit der neuen Laudamotion Flugverbindung Wien – Paris Beauvais, die seit 28. Oktober 2018 3x pro Woche beide Hauptstädte verbindet, können Sie sich eine kleine Paris-Reise im Laufe des Jahres gönnen.

In der langen Winterzeit wollen wir Farben in unser Leben hereinlassen, um uns aufzuwärmen. Paris bietet mit der Ausstellung „Toutânkhamon : les trésors du Pharaon“ („Tutanchamun: Die Kunstschätze des Pharaos“) viel Glanz und Sie werden die Möglichkeit haben, einen Sprung in die Geschichte zu machen und neue Gegenstände der letzten Ausgrabungen in Ägypten zu entdecken.

Diese bedeutende Ausstellung, die man sich nicht entgehen lassen sollte, findet vom 23. März bis 15. September 2019 statt.

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr

Adresse:
Grande Halle de la Villette
211 Avenue Jean Jaurès
75019 Paris 

Mehr Informationen unter: https://expo-toutankhamon.fr/en/

Ab Januar 2019 bietet das Museum Le Louvre abendliche Besichtigungen an. Jeden ersten Samstag im Monat von 18:00 bis 21:45 Uhr verlängert das meistbesuchte Museum Europas seine Öffnungszeiten und ermöglicht seinen Besuchern die berühmten Kunstwerke der westlichen Zivilisationen in einem neuen Licht und aus einer neuen Perspektive (wieder) zu entdecken.

Von 24. Oktober 2019 bis 24. Februar 2020 präsentiert der Louvre eine Sonderausstellung über den italienischen Meister Leonardo Da Vinci, seine Werke und sein Leben. Lassen Sie sich im farbigen Herbst von Da Vincis Gemälden und seinen genialen Zeichnungen bezaubern!

Adresse:         
Le Louvre
Rue de Rivoli
75001 Paris

Mehr Informationen unter: www.louvre.fr/en

Eine weitere sehenswerte Ausstellung in 2019 findet im Musée de l’Armée von 5. April bis 28. Juli 2019 statt. Picasso und der Krieg zeigt Werke vom spanischen Meister des Kubismus und beschäftigt sich mit dem Einfluss von Schrecken des Krieges in Picassos Gemälden.

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, am 1. Mai geschlossen

Adresse:
Musée de l´Armée
129 rue de Grenelle
75007 Paris

Mehr Informationen unter: https://www.musee-armee.fr/au-programme/expositions/detail/picasso-et-la-guerre.html

Laudamotion: www.ryanair.com/at/de/
Für Gruppenbuchen: groupsales@laudamotion.com 

Neue Flugverbindung ab Wien nach Bordeaux

19.12.2018  ·  Aquitanien, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Ab dem 12. April 2019 bietet Volotea zwei Mal pro Woche einen Direktflug von Wien nach Bordeaux an.

@Atout France/Michel Angot

Die Hauptstadt der Region Neu-Aquitanien liegt am Ufer des Flusses Garonne in Südwesten Frankreichs. Bordeaux ist für die Lebensqualität bekannt und bietet Ihren Kunden neben einer hervorragenden geographischen Lage noch einiges mehr: Von Kultur, wie z.B. mit der 2016 eröffneten Cité du Vin, wo man alles über Wein & seine Geschichte erfährt, über Gastronomie mit den berühmten Delikatessen „Canelés“ bis zum Stadtteil „Port de Lune“, der seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit, Bordeaux und seine Umgebung zu entdecken: malerische Châteaux mit zahlreichen Weinkellern warten auf Ihre Kunden. Die Natur der Dordogne bietet ein außerordentliches Spektakel: Die Höhle von Lascaux, die 1979 zur UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde und nur zwei Autostunden östlich von Bordeaux liegt, beeindruckt durch weltberühmte prähistorische Malereien. Der „Gouffre de Padirac“ bietet ein einmaliges Erlebnis: in einer Tiefe von 103 m unter der Erde unternehmen Besucher eine magische Bootsreise auf dem unterirdischen Fluss und bewundern die majestätischen Kalksteingalerien und Reihen von erstaunlichen Felsformationen.

Périgueux, die als „Ville d’Art et d’Histoire“ (Stadt der Kunst und Geschichte) klassifiziert wurde, beeindruckt durch die bemerkenswerten Relikte der gallo-romanischen Epoche.

Eher sportlich? Keine Sorgen! Neben ausgedehnten Spaziergängen durch die Landschaft des Médoc oder Entre-deux-Mers können Ihre Kunden eine Golfpause beim Golf du Médoc einlegen oder am Ufer der Atlantikküste radeln. 

Lassen Sie sich von der Destination Bordeaux verzaubern!

Kontakt Volotea: 

Website: https://www.volotea.com/de/
Gruppenbuchung:
Katerina Lamacova
Tel: +43 (0)1 581 89 22 71
E-Mail: salesAT.volotea@aviareps.com