Logo

Neues Museum „MoCo“ in Montpellier

21.10.2019  ·  Kultur & Genuss, Languedoc-Roussillon  ·  Kommentare geschlossen

Das Hôtel Montcalm, ein wunderschönes Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert in der Nähe des Bahnhofs und unweit der Place de la Comédie, wird zur neuen Hochburg für zeitgenössische Kunst in Montpellier.

Ab dem 29. Juni werden hier öffentliche und private Sammlungen aus aller Welt präsentiert. Der in „Hôtel des Collections“ umbenannte Standort dient als zukünftiges Flaggschiff des MoCo (Abkürzung für „Montpellier contemporain“, dt. zeitgenössisches Montpellier) und interagiert mit zwei bereits bestehenden Orten in der Stadt: dem Ausstellungszentrum für junge Künstler „La Panacea“ und der École Supérieure des Beaux-Arts von Montpellier Méditerranée Métropole (dt. Hochschule für bildende Künste), um die Wandlungsmöglichkeiten der Stadt durch die Kunst zu erkunden.

Hauptsitz zeitgenössischer Kunst

Im Rahmen der Zusammenarbeit dieses originellen Trios hat sich das Hôtel des Collections zum Ziel gesetzt, kollektive bzw. individuelle kreative Werke aus Sammlungen von Stiftungen, Einzelpersonen, Unternehmen, Museen oder sogar Künstlern auszustellen.

Das zum Hauptsitz zeitgenössischer Kunst umgebaute Hôtel Montcalm liegt versteckt in einem, es vor dem Lärm der Stadt schützenden, großen Garten in der Rue de la République. Vor Ort erwarten die Besucher eine 1.500 m² große Ausstellungsfläche, ein Bar-Restaurant und eine Buchhandlung mit einem saisonalen Veranstaltungskalender.

Der Architekt Philippe Chambaretta entschied sich dafür, die nüchtern, grafische Fassade des Gebäudes beizubehalten, ganz indem er ihr mittels eines Lichtkubus auf dem ehemaligen Offizierscasino einen zeitgemäßen Touch hinzufügte. Das neue Design der Gartenanlage stammt von dem Künstler Bertrand Lavier. In Zukunft werden hier, im Sinne einer Weltkarte, Pflanzenarten aller Kontinente erblühen.

Kunst im Restaurant

 

Die gewölbte Decke, die roten Säulen und das schwarz-weiße Schachbrettmuster des Marmorbodens verleihen dem Erdgeschoss des Museums einen prunkvollen Charakter, der in Kontrast zu dem strengen, weißen Ton der oberen Etagen steht, die bewusst neutral gehalten wurden, um die Werke besser zur Geltung lassen zu kommen.

Abgesehen von den Ausstellungen wird das Hôtel des Collections Künstler dazu einladen, in seinem Bar-Restaurant und auf den gartenseitigen Fassaden kreativ zu werden. Die bereits in der Vorschau enthüllte Installation des Restaurants wird die Besucher sicher begeistern. Das Werk von Loris Gréaus The Unplayed Notes Factory, das 2017 auf der Biennale in Venedig vorgestellt wurde, wird die Decke der zukünftigen Museumsbar mit 1.200 einzigartigen mundgeblasenen Glühbirnen in Erinnerung an eine ehemalige Glashütte in Murano schmücken.

Anlässlich der Eröffnungsausstellung präsentiert das MoCo die beeindruckende und intimistische Kollektion des japanischen Unternehmers Yauharu Ishikawa. Die im Jahr 2011 begonnene Sammlung umfasst rund 50 bedeutende zeitgenössische Museumsstücke (Skulpturen, Videos, Installationen, Fotografien) und hinterfragt die Beziehung des Betrachters zum Kunstwerk. On Kawara, Felix Gonzalez Torres, Tino Sehgal und Pierre Huyghes sind nur einige der zwanzig internationalen Künstler, deren Werke in dieser ersten von der einflussreichen Leiterin des Museum of Contemporary Art Tokyo (MOT), Yuko Hasegawa, kuratierten Ausstellung vertreten sind.

Das MoCo wird pro Jahr drei Austellungszyklen zu je ungefähr drei Monaten anbieten. Nach der Kollektion Ishikawa folgen die Werke einer öffentlichen russischen Kollektion.

Neues Meeres- und Marinemuseum in Bordeaux

21.10.2019  ·  Aquitanien, Kultur & Genuss  ·  Kommentare geschlossen

 

Das neue Meeres- und Marinemuseum Bordeaux eröffnete am 21. Juni 2019 nach über zwei Jahren Bauarbeiten seine Pforten im ehemaligen Hafenviertel „Bassins à flot“ im Norden der Innenstadt. Bordeaux war lange Zeit der zweite Hafen nach London und galt als einer der angesehensten Anlaufhafen weltweit.

 

Das neue Museum soll in Bordeaux ein breites Panoramafenster über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aller Weltmeere und der Marine öffnen. Das Museum wird die Sammlung des Bauträgers Norbert Fradin, den das Meer schon immer begeisterte und der seine Leidenschaft teilen möchte, zeigen: Schiffe, historische Modelle, Malereien, Skulpturen, verschiedene Gegenstände und Schriftstücke…

Das neue Gebäude wird sich mit einer Höhe von 45m auf 7 Stockwerken und 13.800m² erstrecken. In den ersten drei Etagen werden auf 9.500 m² Ausstellungen, Animationen, Veranstaltungen usw. präsentiert und bieten zudem ein 500 m²-großes Auditorium, einen modulierbaren Mehrzweckraum, ein Restaurant, ein Bistro, Lesesäle, Schauräume, etc.

Das neue Museum wird im Gegensatz zu den vielen Museen weltweit, die sich bereits dem Meer oder der Marine widmen, beide Themen behandeln – sowohl ihre individuellen Geschichten als auch die Beziehungen und Austausche zwischen beiden rund um 9 Ansätze: Geschichte des Schiffbaus und -kunst; große Entdeckungen, Erforschungen und Überquerungen; Macht und Herrschaft über das Meer; große Handelsrouten; Unterwasserarchäologie; Freizeit und Vergnügen; Mythen und Sagen rund um das Meer; Land und Meer; das Meer als Quelle des Lebens; Wirtschaft und Schutz.

Die Louvre Hotels Group führt neue, digitale Gruppenbuchungslösung ein: PROaccess

19.08.2019  ·  News, Reisebüros  ·  Kommentare geschlossen

Die Louvre Hotels Group ist ein wichtiger Akteur im globalen Gastgewerbe, das Portfolio umfasst mehr als 1.500 Hotels in 54 Ländern. Das Hotelvollangebot reicht von 1* bis 5* Sternen, mit den historischen Louvre Hotels Group Marken (Première Classe, Kyriad, Campanile, Tulip Inn, Golden Tulip, Royal Tulip), den 5 Marken des Sarovar Netzwerks in Indien, den French Group Hôtels and Préférence und der chinesischen Marke “ Metropolo“.

Louvre Hotels Group ist ein Tochterunternehmen von Jin Jiang International Holdings Co., Ltd., dem zweitgrößten Hotelkonzern der Welt.

Gruppenbuchungen leicht gemacht!

Um Touristikern Gruppenuchungen im Bereich Freizeittourismus zu erleichtern, hat die Louvre Hotels Group eine neue, digitale Buchungslösung aufgelegt: PROaccess.

Der Gruppenmarkt im Freizeitbereich ist wichtiger Bestandteil der strategischen Ausrichtung der Louvre Hotels Group. Allein im Jahr 2017 gab es mehr als 130 000 Touristengruppen in verschiedenen Häusern der Gruppe in Frankreich. Um den Erwartungen des Marktes im Bereich digitaler Lösungen zu entsprechen und um Buchungsabläufe einfacher zu machen, bietet die weltweite Nummer 2 im Gastgewerbe für Gruppen für Ihre Partner PROaccess an.

Die Buchungswebseite bietet eine einfache und intuitive Benutzerführung. Er versetzt Reisebüromitarbeiter in die Lage bei der Gruppenbuchung kostbare Zeit zu sparen mit einer übersichtlichen Such- und Buchungsmaschine.

Gruppenbuchungen sind dann 100% entmaterialisiert, voll unter der Autonomie des Reisebüromitarbeiters gemanagt und innerhalb von 3 Miuten abgewickelt.

Die Plattform ermöglicht Tourismusfachleuten:

– Überprüfung der Verfügbarkeit von Zimmern in Echtzeit 7/7,
– Konsultation der besten, verfügbaren Gruppentarife,
– Überblick über das Speisen- und Getränkeangebot (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Spezialangebote für Gruppen ) Direktbuchung des Hotels, das den gewählten Suchkriterien entspricht.

PS: Auch wenn die IATA Nummer bei der Registrieung abgefragt wird, ist PROaccess auch für Non IATA Agenturen buchbar, sobald Sie im  BtoB Sektor tätig sind. Bitte geben Sie in diesem Fall Ihre Registrierungsnummer oder eine zufällig generierte Nummer wie z.B. “1234567” im IATA Feld ein.

DIE CHAMPAGNE & LOTHRINGEN zu Gast in der WineBank Köln

11.04.2019  ·  Champagne-Ardenne, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Exklusiver Infoabend mit Champagnerverkostung

In der WineBank Köln präsentieren sich die Destinationen Champagne und Lothringen mit exklusiven Champagnersorten und laden Sie zu sinnlichen Reiseinspirationen „à la française“ ein. Für den Infoabend am 7. Mai 2019 ab 17.30 Uhr hat die Destination darüber hinaus noch weitere Partner mit dabei:

Bereits bestätigte Partner der Veranstaltung sind: Champagne Moet&Chandon et Mercier, Holiday Inn Reims Centre****, CDT Aube en Champagne, Destination Nancy, Agence Inspire Metz, Destination Pays de Forbach.

Was erwartet Sie?

Die Veranstaltung bietet einen umfangreichen und vielseitigen Blick auf den Gruppentourismus in den beiden Destinationen (z.B. Besichtigungen, Führungen, Museumsbesuche, jährliche/regelmäßige Veranstaltungen etc.). Sie können auch wichtige Kontakte zu Hotels & Übernachtungmöglichkeiten für Reisegruppen knüpfen und sich über Gruppenangebote informieren. Schwerpunkte der Präsentationen sind ebenso die Themen  SlowTourism sowie Weintourismus,  Wandern- und Radtourismus.

Programm

17:30 Uhr    Ankunft der Gäste aus dem Leisurebereich
18:00 Uhr    Präsentation für Gäste aus dem Leisurebereich
19 :30 Uhr   Networking, Champagnerverkostung, abgerundet durch kleine kulinarische Köstlichkeiten des Caterers
21 :30 Uhr   Ende der Veranstaltung

Ort und Anfahrt
WineBank Köln
Sedanstraße 2
50668 Köln
Nächstgelegene U-Bahn Haltestelle: Ebertplatz
Parkmöglichkeiten: ampido Parkplatz Köln (Hansaring 133, 50670 Köln)

Hinweis: Diese Einladung richtet sich an Reiseveranstalter,  Reisebusunternehmen und Reisebüros. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Veranstalter des Events sind Atout France Deutschland, ART Grand-Est. Die Anmeldung stellt insofern keine Teilnahmebestätigung dar. Alle Interessenten erhalten eine Rückmeldung per E-Mail über ihre Teilnahme.

 

  •