Logo

Auch das Château de Blois hat bereits wieder geöffnet

15.06.2020  ·  Destinationen, Loiretal der Schlösser  ·  Kommentare geschlossen

Bereits seit dem 16. Mai hat das Schloss von Blois seine Pforten wieder für die Öffentlichkeit geöffnet..
Trotz Schliessung des Denkmals, blieb das Personal akti : es bot eine günstige Gelegenheit, die vom Kuratorenteam geleitete Arbeit an der Sammlung des Museums zu erweitern und Layout-Arbeiten durchzuführen, um den Zugang zum Denkmal für behinderte Besucher zu verbessern.
Für alle, die sich für Kultur und Kulturerbe interessieren, war die Aktivität innerhalb des Schlosses in sozialen Netzwerken sichtbar. Der Austusch von Anekdoten und Bildern bot die Möglichkeit, mit den Besuchern in ständigem Kontakt zu bleiben.
Die Mitarbeiter des Schlosses haben sich der regionalen, dynamischen Partnerschaft mit den anderen großen Denkmälern des Loire-Tals angeschlossen. Gemeinsam erarbeiteten sie einen Hygieneplan, der es den Schlössern des Loire-Tals ermöglicht, die Anforderungen der Behörden zu erfüllen und der Öffentlichkeit und dem Personal alle möglichen Sicherheitsgarantien zu bieten.

Ohne Gedränge das Königliche Schloss von Amboise neu erleben!

15.06.2020  ·  Loiretal der Schlösser, News  ·  Kommentare geschlossen

Frankreich’s berühmte Schlösser geben sich alle Mühe, Gruppen gerade in diesen Zeiten mit besonderen Angeboten zu verwöhnen. Jetzt ist die einmalige Gelegenheit, eine Führung durch die Schlossanlagen und die in voller Pracht blühenden Schloßgärten in kleinen Gruppen exklusiv zu entdecken! So ideal erleben Ihre Kunden Frankreich’s Schlösser bestimmt nicht so bald wieder! Jetzt ist der beste Moment dafür!

Im kleinen Kreis ganz privat durch das Château Royal d’Amboise
Seit Juni kann man zur klassischen Führung im Königlichen Schloss von Amboise, auch die kommentierte Gartenführung mit hinzu buchen. Unter dem Motto „Von Zugvögeln und eingewanderte Pflanzen“ wird zur klassischen Schlossführung noch ein kommentierter Rundgang in der Gartenanlage von Schloss Amboise angeboten.

Täglich zwischen 8.30 h und 9.30 h werden Gruppen bis maximal 9 Personen mit einem Schlossführer (andere, private Führer werden für die Besichtigung im Moment nicht zugelassen)zu einem einmaligen Rundgang gebeten. Bieten Sie Ihren Kunden doch mal einen ganz exklusiven Besuch im Château Royal d’Amboise – in einer kleinen Gruppe mit dem Einsatz des neuen HISTOPAD PRO, einem extra großen Tablet mit Spezialeffekten rund um die Führung gewinnt der Besuch privaten Charakter.

Gruppenpreis: 9,80 € pro Erwachsener (maximal 9 Personen)
Der Pauschalpreis für die Führung beträgt 92 € und muss im voraus reserviert werden.

Praktische Infos finden Sie hier.

Die gute Nachricht zum Schluss: 2021 werden die Gruppenpreise im Château Royal d’Amboise nicht erhöht werden!

2019: 500 Jahre Renaissance(S) im Loiretal

19.12.2018  ·  Destinationen, Land & Leute  ·  Kommentare geschlossen

2019 wird im Loiretal neben dem 500. Todestag von Leonardo da Vinci auch die Grundsteinlegung des Schlosses Chambord und die Geburt von Katharina von Medici gefeiert. Ein perfekter Anlass, dieses blühende Zeitalter der Kunst und Kultur im Spiegel eines vielfältigen und anspruchsvollen Veranstaltungsprogramms neu zu erleben.

Die Festlichkeiten beginnen im Château du Clos Lucé, der letzten Wohn-und Wirkungsstätte des Genies aus dem italienischen Ort Vinci. Von Juni bis September wird hier die Ausstellung „Léonard de Vinci, ses élèves, la Cène et François Ier“ (Leonardo da Vinci, seine Schüler, das Abendmahl und Franz I.) präsentiert. Ein Wandteppich mit der Darstellung des letzten Abendmahls, die nach dem berühmten Wandgemälde von Leonardo gefertigt wurde,wird hierzu eigens aus dem Vatikan ausgeliehen. Bei einer Reihe sommerlicher Abendveranstaltungen im Schloss Clos Lucé dreht sich außerdem alles um Themen wie das Essen in der Renaissance oder die großen Erkenntnisse, die diese Epoche prägten.

Nicht weit von hier, im Château d’Amboise, widmet sich die Ausstellung „1519,la mort de Léonard de Vinci: la construction d’un mythe“ (1519:der Tod Leonardo da Vincis – die Geburt eines Mythos) dem Gemälde von F.-G.Ménageot „Der Tod von Leonardo da Vinci“ und einer Stichsammlung. Die von Maibis August laufende Ausstellung zeigt in der Inszenierung von 5 Gemälden des italienischen Graffiti-Künstler RAVO, die einige Details des Werkes von Ménageot aufgreifen, darunter auch zeitgenössische Aspekte.

Das Erbe des italienischen Universalgelehrtensteht auch im Fokus der Ausstellung „L’inspiration du vivant de Léonard de Vincià nos jours“ (Die Inspiration des Lebendigen von Leonardo bis heute) im Museum der Sologne in Romorantin-Lanthenay und in der Fondation du Doute in Blois, wo junge Künstler aus Italien und Frankreich gemeinsam ein Leonardo-Fahrzeug aus Techno-Schrott herstellen.


© CRT Centre-Val de Loire/Gillard et Vincent

Im Schloss Chambord trifft von Mai bis September die Vergangenheit mit der Ausstellung „Chambord 1519-2019: Von der Utopie zur Arbeit“ auf die Zukunft, die die Geschichte des Schlosses und seine virtuelle Transformation ins rechte Lichtrückt, eine Utopie des 21. Jahrhunderts von internationalen Architekten. Vom 28. Juni bis zum 13. Juli feiert das Chambord Festival 2019 auch das 500-jährige Bestehen des Schlosses.

Katharina von Medici (geboren 1519 in Florenz,gestorben 1589 in Blois) wird ebenfalls im Rampenlicht stehen, vor allem beider Ausstellung „Les Tapisseries de la Reine“ (Die Wandteppiche der Königin) im Schloß Chaumont-sur-Loire (Septemberbis Dezember). Hier kann man gänzlich in das Leben der französischen Königin(ab 1547) eintauchen. Interessierte Besucher können hier auch eine Rekonstruktion ihrer Apotheke im Schloss Chenonceau entdecken.

Schlösser im Kerzenlicht

Von Mai bis Oktober feiert man im Schloss Valençay seine eigene vielfältige Geschichte mit zahlreichen Inszenierungen. So gibt es ungewöhnliche Führungen durch den renovierten Dachstuhl, ein Talleyrand-Festival. An einem Abend wird das Schloss und der Garten mit Kerzen beleuchtet. Dazu erklingen die Klänge alten Musikinstrumenten– ebenso wie in der Nacht der tausend Lichter im Schloss Villandry. Im Schloss von Azay-le-Rideau wird den ganzen Sommerüber eine Light- & Sound-Show zum Thema „Renaissance“ stattfinden.

Workshop France 2019: Der Seine entlang auf zu neuen Ufern!

25.09.2018  ·  Bretagne, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Frankreich - Workshop auf der Seine

2019 gibt es wieder einen Frankreich – Workshop diesmal auf der Seine!

Vom 26. bis 29. Oktober 2019 heißt es wieder Leinen los zur Neuauflage unseres Frankreich Workshops, diesmal auf der Seine. Mit einem Flußkreuzfahrtschiff von A-rosa geht es volle Fahrt voraus ab Paris nach Rouen in der Normandie. Von Bord aus können Teilnehmer während der Workshop Sequenzen einen abwechslungsreichen Ausblick auf die Reize der Normandie genießen. Zirka 35 französische Partner  von der Incoming-Agentur über Hotels, touristische Sehenswürdigkeiten, Museen und weiterer Leistungsträger zeigt der schwimmende Workshop das neue Frankreichangebot mal aus ungewohnter Perspektive. » Weiterlesen