Logo

Neue Flugverbindung ab Wien nach Bordeaux

19.12.2018  ·  Aquitanien, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Ab dem 12. April 2019 bietet Volotea zwei Mal pro Woche einen Direktflug von Wien nach Bordeaux an.

@Atout France/Michel Angot

Die Hauptstadt der Region Neu-Aquitanien liegt am Ufer des Flusses Garonne in Südwesten Frankreichs. Bordeaux ist für die Lebensqualität bekannt und bietet Ihren Kunden neben einer hervorragenden geographischen Lage noch einiges mehr: Von Kultur, wie z.B. mit der 2016 eröffneten Cité du Vin, wo man alles über Wein & seine Geschichte erfährt, über Gastronomie mit den berühmten Delikatessen „Canelés“ bis zum Stadtteil „Port de Lune“, der seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit, Bordeaux und seine Umgebung zu entdecken: malerische Châteaux mit zahlreichen Weinkellern warten auf Ihre Kunden. Die Natur der Dordogne bietet ein außerordentliches Spektakel: Die Höhle von Lascaux, die 1979 zur UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde und nur zwei Autostunden östlich von Bordeaux liegt, beeindruckt durch weltberühmte prähistorische Malereien. Der „Gouffre de Padirac“ bietet ein einmaliges Erlebnis: in einer Tiefe von 103 m unter der Erde unternehmen Besucher eine magische Bootsreise auf dem unterirdischen Fluss und bewundern die majestätischen Kalksteingalerien und Reihen von erstaunlichen Felsformationen.

Périgueux, die als „Ville d’Art et d’Histoire“ (Stadt der Kunst und Geschichte) klassifiziert wurde, beeindruckt durch die bemerkenswerten Relikte der gallo-romanischen Epoche.

Eher sportlich? Keine Sorgen! Neben ausgedehnten Spaziergängen durch die Landschaft des Médoc oder Entre-deux-Mers können Ihre Kunden eine Golfpause beim Golf du Médoc einlegen oder am Ufer der Atlantikküste radeln. 

Lassen Sie sich von der Destination Bordeaux verzaubern!

Kontakt Volotea: 

Website: https://www.volotea.com/de/
Gruppenbuchung:
Katerina Lamacova
Tel: +43 (0)1 581 89 22 71
E-Mail: salesAT.volotea@aviareps.com

Highlights des Jahres der französischen Hotelbranche

27.06.2018  ·  Aquitanien, News  ·  Kommentare geschlossen

 

Grand Hotel-Dieu ©Asylum

Grand Hotel-Dieu ©Asylum

Brach Paris***** – 25. September 2018

Im Herzen des 16. Arrondissement der Hauptstadt entsteht ein neues, urbanes und luxuriöses Hotel nach den Plänen des Innenarchitekten und Designers Philippe Starck. Der weltberühmte Vertreter des „Neuen Designs“ erschafft einen Ort modernistischer Romantik, streng und doch elegant, dessen Glasstruktur hinter einer dichten Pflanzendecke hervorscheint.

Brach Paris zeichnet sich durch raffinierten Komfort und Eleganz aus, inspiriert durch die moderne Architektur der 30er Jahre und mit den Kontrasten zwischen natürlichen Rohstoffen wie Metal, Holz, Beton und Leder spielend. Das Hotel bietet 59 Zimmer und Suiten mit Terrassen sowie einladende Loungebereiche mit Blick. Im hauseigenen Restaurant werden gesunde und ausgewogene Gerichte serviert, zudem können die Gäste die Delikatessen- und Cocktail-Bar, den am Dach hängenden Gemüse- und Kräutergarten oder den Fitnessbereich besuchen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://brachparis.com/ / www.evokhotels.com

 

Wiedereröffnung des Hotel Lutetia***** in Paris – 12. Juli 2018

Das legendäre Hotel Lutetia aus dem Baujahr 1910 öffnet im Sommer 2018 nach 4 Jahren Umbauarbeiten unter der Federführung des französischen Architekten Jean-Michel Wilmotte erneut seine Pforten.

» Weiterlesen

Neu in Bordeaux: Das Musée de la Mer et de la Marine eröffnet im Juni 2018

19.03.2018  ·  Aquitanien, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

Das neue Meeresmuseum in Bordeaux liegt nur wenige Schritte von der Cité du Vin entfernt und lädt ab Juni 2018 zu einem Abstecher ein!

®eMerMarine

Der französische Privatinvestor Norbert Fradin hat ein Faible für ambitionierte Immobilienprojekte – sein neuestes Projekt, das Musée de la Mer et de la Marine wird im Juni 2018 eröffnet. Der moderne Baukomplex, der rein mit Privatkapital des Investors finnaziert wird, thematisiert alles, wofür der Bauherr persönlich brennt! Schiffe, die Marine, das Meer und die Geschichte von Bordeaux! Dabei handelt es sich bei dem Projekt um viel mehr als nur ein simples Museum. Besucher finden hier einen idealen Ort für Mußestunden rund um das Thema Meer. Zu sehen gibt es jede Menge historische Schiffsmodelle, Gemälde, Skulpturen und historische Dokumente.

Zur Eröffnung wird in Zusammenarbeit mit dem Musée Marmottan Monet auf 600 m² Ausstellungsfläche eine umfangreiche Ausstellung mit über 40 Werken des Malers Claude Monet gezeigt, denn auch der bekannte Impressionist war immer besonders vom Meer fasziniert gewesen. Für Ihr nächstes Bordeaux Programm gibt es mit dem MMM – Musée de la Mer et de la Marine einen originellen Programmbaustein mehr zu Entdecken!

Auf insgesamt 7 Ebenen, die sich wie der Turm zu Babel 45 m hoch in den Himmel schrauben, stehen insgesamt 13 800 m² Ausstellungsfläche zur Verfügung. Dazu gibt es ein Auditorium mit 380 Plätzen, einen 660 m² großen Mehrzweckraum, sowie ein Restaurant und ein Bistro. Architekt des neuen Meeresmuseums ist Olivier Brochet, der bereits das  Musée Fabre in Montpellier, das Musée de l’Orangerie in Paris und das Musée de l’Homme im Pariser Trocadéro entworfen hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Destination Vignobles 2018: Fachmesse zum Thema Wein & Gastronomie lädt nach Bordeaux ein

20.02.2018  ·  Aquitanien, Destinationen  ·  Kommentare geschlossen

ATOUT FRANCE lädt Sie herzlich vom 16. bis 17. Oktober 2018 zur Fachmesse Destination Vignobles ein, einer Einkaufsmesse, die sich speziell an Veranstalter mit Programmen zum Thema Wein richtet. In diesem Jahr findet die Fachmesse „Destination Vignobles“ in Neu-Aquitanien, in der Weinmetropole Bordeaux statt.

Das Weinanbaugebiet für Bordeaux-Wein ist das größte Anbaugebiet der Welt für Qualitätswein. Bordeaux begeistert Weinkenner wie Freunde der Gastronomie gleichermaßen. Heute kommt die Stadt auf der Beliebtheitsskala der Franzosen gleich nach Paris. Viele Jahrzehnte stand sie im Schatten der umliegenden Weingüter. Wer Bordeaux sagte, meinte damit nicht die Stadt, sondern seine edelen Tropfen. Heute ist Bordeaux eine weltweite Marke im Tourismus geworden. » Weiterlesen