Logo

Guide Michelin 2021: Nouvelles aus der Sterne-Gastronomie Frankreichs

23.02.2021  ·  Kultur & Genuss, News  ·  Kommentare geschlossen

 

ONA (c) Cécile Labonne

Die französische Kulinarik-Szene trotzt der herausfordernden Zeit und macht mit vielen jungen und dynamischen Talenten Frankreich als Land der Feinschmecker alle Ehre. Auch für die Guide-Michelin-Juroren war es ein Jahr der Extreme, das jedoch mit besonderem Engagement bestritten wurde und Restauranttests in bewährter Qualität ermöglichte.

Im neuen Guide Michelin France sind insgesamt 638 Restaurants, davon 57 neue, gelistet. Wie auch bereits im letzen Jahr, wurde für 2021 der „Grüne Stern“ an Restaurants vergeben, die sich für Nachhaltigkeit in der Gastronomie einsetzen. 33 Lokale konnten durch ihr ökologisches Bewusstsein überzeugen und wurden mit dem „Grünen Stern“ ausgezeichnet.

Die Guide-Michelin 2021 Highlights:

Das „AM“ von Alexandre Mazzia in Marseille holt sich erstmals drei Michelin-Sterne und zu den Zweisternern gesellen sich zwei Neuzugänge: Hélène Darroze mit ihrem „Marsan“ in Paris und Cédric Deckert mit „La Merise“ in Laubach. Bei den Einsternern gibt es gleich 54 Newcomer,  unter anderem wurde erstmals ein veganes Restaurant in Frankreich mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, das „ONA“ von Claire Vallée in Arès. Die „Grünen Sterne“ des Guide-Michelins 2021 zeichnen sich durch ihren nachhaltigen Zugang aus. So bezieht beispielsweise Sébastian Alès im „Riche“ (Michelin-Plakette) in Alès praktisch sämtliche Zutaten aus der nahen Umgebung (maximale Entfernung: 50 Kilometer).

Im Zuge des Guide-Michelin 2021 wurden außerdem eine Vielzahl von Sonderauszeichnungen vergeben. So erhielten Delphine Alemany vom Restaurant „La Closerie“ (1 Michelin-Stern) in Ansouis und Marion Denieul vom „Maison Tiegezh“ (1 Michelin-Stern) in Guer den „Welcome and Service Award“, Vanessa Massé vom „Pure & V“ (1 Michelin-Stern) in Nizza wurde mit dem „Wine Waiting Award“ ausgezeichnet. Gleich elf Patissiers erhielten den Award „Passion Dessert Selection“ und Coline Faulquier (31 Jahre) vom „Signature“ (1 Michelin-Stern) in Marseille und Mory Sacko (28 Jahre) vom „MoSuKE“ (1 Michelin-Stern) in Paris wurden mit dem „Young Chef Award“ geehrt.

Der Guide-Michelin 2021 in Zahlen:

  • 30 Restaurants mit drei Sternen, davon ein neues Restaurant
  • 74 Restaurants mit zwei Sternen, davon zwei neue Restaurants
  • 534 Restaurants mit einem Stern, davon 54 neue Restaurants
  • 33 neue Restaurants mit einem „Grünen Stern“
  • 524 Bib Gourmand Restaurants (Gourmetküche zu erschwinglichen Preisen), davon 72 neue Restaurants
  • 2 093 Restaurants mit Michelin-Plakette (haben weder Michelin-Sterne noch sind sie ein Bib Gourmand Restaurant), davon 164 neue Restaurants

Mehr Infos zu allen Restaurants des Michelin-Guides France 2021 finden Sie hier