Logo

Formel 1 wieder in Frankreich: Grand Prix am Circuit Paul Ricard

23.04.2018  ·  Provence Alpes - Riviera - Côte d`Azur, Veranstaltungen  ·  Kommentare

 

(c) Grand Prix de France

(c) Grand Prix de France

Vom 21. bis 24. Juni 2018 trägt Frankreich nach zehn Jahren wieder einen Formel 1 Grand Prix aus. Die Rennstrecke Paul Ricard in Castellet (Provence) wird für über fünf Jahre tausende Fans in die Provence ziehen und 500 Millionen Fernsehzuschauer vor die Bildschirme locken.

Knapp 60 Jahre war Frankreich fast ununterbrochen Austragungsort eines Grand Prix, bis 2008 auf der Rennstrecke Nevers Magny-Cours zum letzten Mal die schwarz-weiß karierte Zielfahne geschwenkt wurde. Nun startet der Rennzirkus wieder auf einer französischen Strecke.

Für den Circuit Paul Ricard ist es bereits der fünfzehnte Grand Prix de France in der Geschichte. Mit 5,8 km gehört die Rennstrecke zu den längsten innerhalb der Formel 1. Sie entspricht den Ansprüchen heutiger Rennfahrer und begeistert durch ihr Anforderungsprofil. An zahlreichen Punkten entlang der Strecke müssen die Fahrer mit geschickten Brems- und Beschleunigungsmanöver ihr Können beweisen. Jean Alesi, Markenbotschafter der Rennstrecke und erfahrener französischer Formel-1-Fahrer, präsentierte die Strecke bereits erfolgreichen Fahrern wie Sebastian Vettel, Fernando Alonso und Kimi Räikkönen. Die Profis sind gespannt und blicken mit Vorfreude auf den Grand Prix de France 2018.

Eventeam ist übrigens die offizielle Agentur des Grand Prix de France 2018 und HIER erfahren Sie mehr über die Region Provence Côte d’Azur, falls Ihre Kunden ihren Aufenthalt verlängert möchten.

Mehr Informationen zum GP finden Sie hier: https://www.gpfrance.com/en/

Diesen Artikel jetzt kommentieren:

Pflichtfeld
Pflichtfeld – nicht öffentlich!